Viel Andrang beim Kleinkindergottesdienst

Viel Andrang beim Kleinkindergottesdienst

Gepostet von am Mrz 15, 2015 in Allgemein | Keine Kommentare

Heute fand der vierte Kleinkindergottesdienst der Niederzierer Pfarren bei uns in St. Josef statt. Fast 20 Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Erzieherinnen der beiden Huchem-Stammelner Kindergärten drängten sich im Altarraum unserer Pfarrkirche. Entsprechend der Jahreszeit hieß das heutige Thema: „Ein neuer Frühling“. Bert erklärte den Kindern zu Beginn, dass wir jetzt draußen sehen, wie sich die Erde verändert, dass die Knospen aufspringen und die Blumen zu blühen anfangen und dass Gott dafür sorgt. Wie das alles geschieht, erfuhren die Kinder mit Hilfe von Blumenzwiebeln. Zuerst durften die Kinder eine Blumenzwiebel unter einem braunen Tuch ertasten, das die Erde symbolisierte. Anhand verschiedener Zwiebeln sahen die Kinder den Weg vom Spross über die Knospe bis zur Blüte. Mit Seidentüchern konnten die Kinder dann selbst Blumen zum Blühen bringen. Die Kindergärten hatten passend zum Thema das Lied „Immer wieder kommt ein neuer Frühlung“ vorbereitet. Während sie es vortrugen, wurden Sie von Lotte auf der Gitarre begleitet. Aus der Bibel hörten die Kinder, wie Gott die Pflanzen, die Samen tragen, und Bäume, die Früchte bringen erschuf und dass Gott sah, dass es gut war.

Nach dem Gottesdienst trafen sich alle im Pfarrheim über der Sakristei zum gemeinsamen Frühstück. Da die Kinder dorthin eine ganze Treppe hinaufsteigen mussten, bekamen sie von unserem Küster Arno Dahlem noch einen Lutscher als Wegzehrung. Es wurde noch lange geklönt und gespielt.

Ein großer Dank gilt dem Team Kleinkindergottesdienst (TKKG) für die tolle Organisation und Durchführung, den Erzieherinnen der Kindergärten für die Unterstützung und den Kindern mit Ihren Eltern und Großeltern für ihren Besuch.

Der nächste Kleinkindergottesdienst findet am 17. Mai um 10 Uhr in St. Cäcilia Niederzier statt.

Einen Kommentar schreiben

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.